Biografie

Die Klarinettistin Lisa Maria Riepl (*1995) studiert seit 2014 Klarinette bei Prof. Harald Harrer am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Nachdem sie im Sommer 2018 den Bachelor of Music mit Bestnote abschloss, setzt sie ihr Studium seither im Master of Music fort. Sie erhält im Rahmen des Studiums zudem Unterricht bei Manfred Preis (Berliner Philharmoniker), Stefan Jank (Staatsorchester Stuttgart) und Bettina Aust (Augsburger Philharmoniker). Zusätzliche musikalische Impulse bekommt sie im Kammermusikunterricht bei Prof. Karsten Nagel, Prof. Christoph Hammer sowie in Korrepetition bei Julian Riem. Meisterkurse bei Harald Harrer, Norbert Kaiser, Thomas Lindhorst, Antonio Fraioli, Andreas Schablas sowie Kammermusikkurse bei Markus Kreul ergänzen ihre musikalischen Studien.

Ihre musikalische Laufbahn begann sie im Alter von 5 Jahren auf der Blockflöte. Vor dem Wechsel auf den musischen Zweig des Gymnasiums Max-Josef-Stift in München entschied sie sich für die Klarinette als Hauptinstrument. Von 2007 bis 2014 erhielt sie Unterricht bei Jürgen Key an der Bayerischen Staatsoper. Sie war von 2011 bis 2015 Mitglied des ATTACCA Jugendorchesters der Bayerischen Staatsoper unter der musikalischen Leitung von Allan Bergius, weitere Projekte unter Olivier Tardy, Kent Nagano, Philippe Jordan und Zubin Mehta.

Mit 11 Jahren gewann sie den Jugendmusikwettbewerb des Landkreises Ebersberg in der Kategorie Klarinette solo sowie mehrere Preise auf Regional- und Landesebene bei Jugend Musiziert. Im Mai 2017 wurde sie als Stipendiatin bei Yehudi Menuhin – Live Music Now Augsburg e.V. aufgenommen.

Auftritte als Solistin und mit verschiedenen Kammermusikbesetzungen u.a. bei der Unicredit-Festspielnacht, Mozartfeschtle Augsburg, Mozartfest Augsburg, Carl Friedrich von Siemens Stiftung München und der Langen Nacht der Kunst Augsburg und Poing. Projekte mit dem International Music Ensemble Augsburg und dem MEHR!Musik Ensemble Augsburg (Lange Kunstnacht Augsburg; jetzt:Musik! Augsburger Gesellschaft für Neue Musik e.V) sowie der OrchesterAkademie Augsburg.

Kammermusikalische Zusammenarbeit und Konzerttätigkeit verbindet sie in der kommenden Konzertsaison 2019/20 u.a. mit der Pianistin Antonia Miller, den Pianisten Julian Riem und Markus Kreul sowie der Sopranistin Susanne Müller, außerdem mit dem Trio 3bHolz (2 Klarinetten und Fagott).

Seit 2017 ist sie Mitglied des Kammerorchesters Munich Classical Players unter der musikalischen Leitung von Maximilian Leinekugel, mit dem sie im Februar 2019 ihr Debut als Solistin mit dem Mozart-Klarinettenkonzert gab.

Seit 2009 nimmt sie zudem regelmäßig an Jazz-Workshops bei Martin Seeliger und Angelika Vizedum als Klarinettistin und Sängerin teil. Auch in diesem Genre kann sie auf zahlreiche Auftritte zurückblicken. Von 2016 bis 2018 ergänzte sie ihr Studium durch die Zusatzqualifikation „Populäre Musik“ bei Kay Fischer.

Neben der Musik gilt ihre zweite Leidenschaft dem Tanz. Im Alter von 4 Jahren begann sie mit einer klassischen Ballettausbildung, später wechselte sie zum Standard- und Lateintanzsport. Zudem beschäftigt sie sich mit Tanzimprovisation.